DE | EN

Tipp KW 3 – 2020

Die richtige Kommunikation mit Ihren Kunden und Mitarbeitern!

Ein wesentliches Kriterium für ein erfolgreiches Projekt ist die richtige Kommunikation. In der operativen Praxis stellen wir immer wieder fest, dass sehr gut durchdachte und auch vorbereitete Projekte nicht den durchschlagenden Erfolg haben, da die Mitarbeiter und anschließend auch die Kunden nicht kommunikativ eingebunden oder abgeholt werden.

Marketing vs. Kommunikation

Natürlich gibt es vielfältige Möglichkeiten und Instrumente, wie Sie eine gute und zielgerichtete Unternehmenskommunikation gestalten können. Grundsätzlich sollte aber zwischen „Marketing“ und „Kommunikation“ unterschieden werden.

Während Marketing eher „verkaufsorientiert“ ist, zielt die Kommunikation eher indirekt auf den Unternehmenserfolg ab. Über die „Öffentlichkeitsarbeit“ im Rahmen von Projekten kann im Zuge der Unternehmenskommunikation ein bestimmtes Bild über ein Projekt transportiert werden. Jedoch sollte durch die Art der Adressaten auch in der Form der Unternehmenskommunikation unterschieden werden. 

Die Unternehmenskommunikation als interne Kommunikation richtete sich in erster Linie an die eigenen Mitarbeiter.

Die Unternehmenskommunikation als externe Kommunikation richtet sich hingegen an Kunden, aber auch an Lieferanten und externe Partner oder natürlich auch an die allgemeine Öffentlichkeit.

Durch den gezielten Einsatz von Marketing und Kommunikation können und sollten Sie entsprechend die Wahrnehmung Ihres Projektes nach „innen“ wie auch nach „außen“ steuern. Verfolgen Sie daher das Ziel, die Aufmerksamkeit für Ihr Projekt entsprechend zu lenken und adressatengerecht stetig über wichtige Entwicklungen zu informieren.

Der Erfolg eines Projektes hängt daher im Wesentlichen von einer zielgerichteten internen und externen Kommunikation ab. Dabei sollte Ihre Kommunikation von Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit geprägt sein.

Mitarbeiterkommunikation

Fokussieren wir uns hier einmal auf die Kommunikation in Richtung der eigenen Mitarbeiter.

Sie wollen motivierte und zufriedene Mitarbeiter, die Sie in ihrem Projekt unterstützen und Ihre Projektidee positiv weitertragen? Dann entwickeln Sie ein zielgerichtetes und durchdachtes Kommunikationskonzept, indem Sie durch Kommunikation und Marketing über Ihr Projekt ansprechend informieren, um es intern oder extern optimal zu verkaufen.

Bedenken Sie dabei, dass sich das Bild, welches Sie vermitteln wollen, nicht immer selbst bestimmen lässt. Es wird unweigerlich zu ungeplanten Wahrnehmungen führen. Diese werden beispielsweise hervorgerufen durch Kommunikation von anderen Stellen oder Abteilungen, Medienberichten oder dem vielbesagten und nicht zu unterschätzenden „Flurfunk“. Daher sollten Sie sich im Vorfeld damit auseinanderzusetzen, um mit guten Argumenten zu reagieren.

Kernaussagen

Für eine gelungene Kommunikation benötigen Sie also Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche Botschaft will ich intern wie extern vermitteln?
  • Welches Bild möchte ich über das Projekt abgeben und wie soll es gesehen werden?
  • Welche Zielgruppe spreche ich an und welches Medium ist dafür geeignet?
  • Wie beziehe ich die Mitarbeiter in die Art der Kommunikation ein?

Und aus der Erfahrung noch ein paar Tipps!

  • Weniger ist oft mehr! Kommunizieren Sie dosiert und überfrachten Sie Ihre Empfänger nicht mit Informationen.
  • Nutzen Sie Instrumente und Medien, mit denen Sie Ihre Zielgruppe optimal erreichen.
  • Bleiben Sie bei Ihrer „Storyline“. Vermitteln Sie über unterschiedliche Kanäle einheitliche Informationen.

Denn bedenken Sie: „Kommunikation ist Mittel zum Zweck und misst sich an der Wirkung!“

Stephan Plaß – Senior Berater

 junokai